Die Arbeit von Forschungsinstituten soll in Zukunft besser koordiniert werden. Übernehmen soll diese Aufgabe das neu gegründete Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung in Berlin.

In Berlin ist am 28. Juni das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) gegründet worden. Mit der Bund-Länder-Forschungseinrichtung solle die Arbeit mehrerer Forschungsinstitute besser koordiniert werden, sagte Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD). Hintergrund seien die in den vergangenen Jahren gestiegenen Anforderungen an die Migrationsforschung in einer Einwanderungsgesellschaft.

Mehr: www.migazin.de/2017/06/29/migrationsforschung-wird-bundesweit-vernetzt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.