Das Portal Workeer möchte Unternehmen und Flüchtlingen helfen, Ausbildungs- oder Arbeitsplätze zu besetzen bzw. zu finden. Denn häufig sind nicht vorhandene Netzwerke sowie schlechte Kommunikation die größten Hürden, die sich zwischen Arbeitgeber*in und Arbeitnehmer*in stellen.

Aktuell meldet Workeer 4.500 registrierte Unternehmen und über 10.500 Flüchtlinge. Zurzeit werden 74 Ausbildungsplätze für Flüchtlinge angeboten. Die Online-Stellenbörse entstand durch die Abschlussarbeit zweier Kommunikationsstudenten der HTW Berlin. Kern der Arbeit war die Zusammenführung von Arbeitgebern*innen und Migranten*innen.

Mehr: www.workeer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.