Im Oktober 2014 entschied eine Gruppe geflüchteter Menschen, sich zu organisieren und ein Forum zu gründen, das Menschenrechte und menschliche Entwicklung mit Hilfe der Meinungsfreiheit fördern und entwickeln soll: Das „Refugee Radio Awareness Network“ wurde ins Leben gerufen.

Mittels Crowdfunding bei Nordstarter soll das Netzwerk nun gestärkt und Flüchtlingen und Migranten*innen in prekären Lebensumständen eine Stimme geben werden.

Mehr: nordstarter.org/refugeeradio