Das Flüchtling-Magazin veröffentlicht Geschichten von Geflüchteten, um ihre Meinungen und Perspektiven in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen. Die Auftaktveranstaltung findet am 18. November 2018 um 15 Uhr im LeetHub (Bernstorffstraße 118) statt. 

Das Problem ist: (Auf Deutsch) zu schreiben ist gar nicht so einfach. Die Idee ist deshalb, dass zwei Menschen, eine geflüchtete und eine deutschsprachige Person, ein Tandem bilden und zusammen schreiben. Das Flüchtling-Magazin unterstützt die Tandems u.a. mit einem Lektorat und mit dem Wissen von professionellen Journalist*innen.

Mehr: www.facebook.com