Vorurteile werden dort abgebaut, wo ein direkter Kontakt zwischen Flüchtlingen und der lokalen Bevölkerung besteht.

Gefördert werden Projekte, die Begegnungen auf Augenhöhe initiieren und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen. Bewerben können sich Einrichtungen, Gemeinden, Migrationsorganisationen oder Vereine. Die Bewerbungsfrist endete zum 15. Oktober 2017. Bewerbungen werden voraussichtlich im 1. Quartal 2018 wieder möglich sein.

Mehr: www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/64720.asp

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.