Bei diesem Projekt geht es darum, der Welt etwas zu sagen, Träume festzuhalten und auszuleben, ein Teil von etwas Größerem zu sein. Hier werden ganz eigene Songs geschrieben, gerappt, gesungen und dazu Beats produziert.

Die Dozenten Hoasin, Finna und Sylvie unterstützen die Teilnehmer dabei. Hosain kommt aus Afghanistan und ist ein Teil der Rap-Crew „Strom und Wasser“. Als eigenständiger Künstler und Musiker tourt er quer durchs Land und war in Hamburg auch schon auf Kampnagel und bei der Altonale zu sehen. Finna ist Musikerin zwischen R&B-Punk und Rap, viel auf Tour und hat 2015 ihre erste Single bei Audiolith veröffentlicht. Im selben Jahr hat sie den Hamburger Musikpreis „Krach + Getöse“ gewonnen und ist Teil der „Make Some Noise“-Kampagne, die sich gegen Sexismus und Homophobie in der HipHop-Szene einsetzt. Silvie hat jahrelange Erfahrung als DJ, Veranstalterin und Musikerin und ist Mitbegründerin von „AYE AYE-Film“.

Jeden Dienstag von 16-18 Uhr im Esche Jugendkunsthaus, Eschelsweg 4, 22767 Hamburg.

Für Jugendliche zwischen 14 – 18 Jahren, Vorkenntnisse oder Anmeldung sind nicht notwendig.

Der Rap Workshop ist ein vom Bundesverband Popularmusik und dessen Hamburger Vertretung RockCity Hamburg sowie der Agentur klinkenborg.communications initiiertes Projekt. Das Projekt ist an das bundesweite Projekt „Pop To Go – unterwegs im Leben“ angegliedert, welches durch das Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird.

Mehr: http://www.meltingpop.de

Ansprechpartner

Steph Klinkenborg, 040/ 278 618 11, office@klinkenborg.com

Träger

Pop To Go c/o Klinkenborg Communications
Lange Straße 3
20359 Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.