Wie können wir Fremdenfeindlichkeit und plumpen Klischees begegnen? Eine Möglichkeit ist: Indem wir uns kennen lernen. Jede Person hat eigene Interessen, macht eigene Erfahrungen, nimmt Dinge auf eigene Weise wahr. Bezeichnungen wie “Flüchtling”, “Deutscher” oder “Migrant” unterteilen uns in Gruppen und schreiben uns vermeintliche Eigenschaften zu. Sie versperren uns den Blick auf die wahren Persönlichkeiten und Geschichten des Lebens.

Deshalb wurde das Projekt „Zweitaufnahme“ gegründet. Das Ziel: „Geflüchtete“ und „Ansässige“ sollen unvoreingenommen zusammengebracht werden. Auf dem Blog (www.zweitaufnahme.org) werden Geschichten gesammelt, die aus diesen Begegnungen entstehen. Das Konzept ist einfach: Zwei Menschen treffen sich, reden miteinander und lernen sich kennen. Im Nachhinein schreiben sie einen kurzen Text über diese Begegnung. Sie stellen den jeweils anderen vor – und das, was sie aus diesem Treffen mitnehmen.

Es entstehen viele kurze Portraits von unterschiedlichen Menschen. Eine Galerie aus Geschichten – zum Durchklicken und Teilhaben. Mit diesem Projekt sollen Stereotype durchbrochen, Menschen zum Nachdenken angeregt und zu einer toleranten und offenen Gesellschaft beitgetragen werden.

Das Projekt sucht nun Verstärkung. Zweitaufnahme ist noch ganz am Anfang. Die Website steht, das Konzept auch – jetzt braucht das Projekt dringend Unterstützung. Es werden Menschen gesucht, die Lust haben, zu schreiben. Es wird Hilfe benötigt, Zweitaufnahme zu bewerben. Das Projekt sucht auch Leute mit Ideen und Energie, um den Blog weiterzuentwickeln.

Am Montag, den 12. Dezember um 20 Uhr trifft sich die Projektgruppe im Clubraum der W3, im Nernstweg 32-34 in Hamburg-Ottensen. Dort wird das Projekt noch einmal vorgestellt und mit Interessierten darüber gesprochen, wie es weitergeht und wie man sich einbringen kann.

Fragen jederzeit per Mail unter info@zweitaufnahme.org.

Mehr: www.zweitaufnahme.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.