Ziel der Gruppe ist es, einen Raum zu schaffen, um aus dem angespannten Alltag in eine kreative Welt auszutreten. Durch den schöpferischen Prozess des Malens und Gestaltens wird nicht nur eine Auszeit aus der problembelasteten Situation geschaffen, sondern auch eine Verbindung zu anderen Menschen hergestellt.

Gleichzeitig schafft das kreative Gestalten eigene Handlungsoptionen, Stabilität und Sicherheit in einer unsicheren Zeit. Der künstlerische Prozess aktiviert innere Selbstheilungskräfte und hilft bei der Verarbeitung des Erlebten. Gemeinsames künstlerisches Arbeiten hat darüber hinaus Integrationskraft. Die Geflüchteten sind in einem fremden Land, mit einer fremden Kultur, bei fremden Menschen. Sie wünschen sich eine Anbindung an ihre neue Umgebung. Sie wollen Teilhaben am Leben in der neuen fremden Heimat, Deutsch lernen und sprechen, den neuen Nachbarn begegnen. Durch Ausstellungen und öffentlichkeits-wirksame Projekte erhalten sie Aufmerksamkeit und erfahren Teilhabe in ihrer neuen Heimat.

Die Gruppe trifft sich auf dem Wohnschiff Transit am Kanalplatz 14, 21079 Hamburg.

Mehr: www.heimat-harburg.de

Ansprechpartnerin

Ulrike Hinrichs, 040 / 81 97 76 16, ulrike.hinrichs@web.de

Träger

Lokale Partnerschaften Harburg
c/o Johann Daniel Lawaetz-Stiftung
Neumühlen 16-20
22763 Hamburg
0171/176 90 11
robben@lawaetz.de
www.lawaetz.de

icon-car.pngFullscreen-LogoQR-code-logo
Lokale Partnerschaften Harburg

Karte wird geladen - bitte warten...

Lokale Partnerschaften Harburg 53.544400, 9.914990 Lokale Partnerschaften Harburg c/o Johann Daniel Lawaetz-Stiftung Neumühlen 16-20 22763 Hamburg 0171/176 90 11 robben@lawaetz.de www.lawaetz.deAlle Kulturprojekte und -angebote

Alle Kulturprojekte und -angebote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.