Das KIKU arbeitet aktuell mit 9 Kooperationsschulen im Bereich der additiven Sprachförderung.  Kinder mit diagnostiziertem  Sprachförderbedarf werden in Gruppen von jeweils ca. 8 Kindern im Medium verschiedener Kunstsparten von zertifizierten KIKU-Sprachförderkräften in ihren sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten unterstützt.

Die Sprachbildung verbindet sich mit Elementen auf der Basis von Theater, Tanz, Musik, Kunst, Radio, Hörspiel u.a. Ca. 400 Kinder durchlaufen jährlich die regemäßig wöchentlich stattfindenden Kurse, die zumeist auf ein Jahr Dauer angelegt sind. Viele Flüchtlingskinder, die bereits in den Regelalltag der Schulen aufgenommen sind, werden automatisch Teil dieser Gruppen.

Es gibt Sprachförder-Gruppen, die vollständig aus Kindern mit Fluchterfahrung zusammengesetzt sind. Über 90% der Kinder in der additiven Sprachförderung lernen Deutsch als Zweitsprache.

Ansprechpartner

Thomas Ricken, info@kiku-hh.de

Träger

KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge
des Kulturzentrums LOLA UG (haftungsbeschränkt)
Lohbrügger Markt 5
21031 Hamburg,
040 – 739 280 95
info@kiku-hh.de
www.kiku-hh.de

icon-car.pngFullscreen-LogoQR-code-logo
KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge

Karte wird geladen - bitte warten...

KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge 53.495470, 10.206370 KIKU – Kinderkulturhaus Lohbrügge des Kulturzentrums LOLA UG (haftungsbeschränkt) Lohbrügger Markt 5 21031 Hamburg 040 - 739 280 95 info@kiku-hh.de www.kiku-hh.deAlle Kulturprojekte und -angebote

Alle Kulturprojekte und -angebote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.