Der Deutschlandfunk führte zum neuen Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete „BFD Welcome“, den STADTKULTUR HAMBURG seit Anfang April anbietet, Interviews mit Corinne Eichner, Geschäftsführung von STADTKULTUR HAMBURG, Tanja Heuer, der Koordination des BFD Welcome, und der Bundesfreiwilligen Safaa Qashmar, die sich seit April in der Erich-Kästner Grund- und Stadtteilschule engagiert.

Seit Dezember letzten Jahres können auch Flüchtlinge den Bundesfreiwilligendienst absolvieren. 10.000 zusätzliche Plätze wurden dafür geschaffen. Doch nicht nur sind davon bisher lediglich 2.000 Plätze besetzt – auch hat nur jeder vierte Teilnehmer des Programms einen Fluchthintergrund. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Mehr: www.deutschlandfunk.de/bundesfreiwilligendienst-nur-wenige-fluechtlinge-arbeiten.680.de.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.