Das 4. Ilanga Festival findet in diesem Jahr genau vier Tage nach dem Nelson Mandela International Day statt. Die Veranstalter*innen möchten mit allen Besucher*innen und Künstler*innen zu einer Regenbogennation werden, in der alle Farben harmonisch, im Frieden mit sich selbst und mit der ganzen Welt, leben. Das Festival findet am 22. Juli von 15.00 – 19.00 Uhr am Musikpavillon in Planten un Blomen statt.

Der Nelson Mandela International Day wurde auf Initiative der UN-Vollversammlung 2009 ausgerufen und wird seit 2010 jährlich am 18. Juli (dem Geburtstag des Friedensnobelpreisträgers) als Internationaler Nelson-Mandela-Tag begangen. An diesem Tag sollen die Menschen seine Lebensleistung im Kampf um Frieden und eine Kultur des Friedens würdigen.
Traditionell wird das Festival mit einem DRUM CALL auf historischen südafrikanischen Trommeln eröffnet, dargeboten von Dumisani Mabaso und Thando Walbaum.

Desweiteren kommen die Moderatorin Johanna Prinzessin von Sachsen-Coburg sowie

  • NYANGA – groovy Jazz im Marabi und Kwela style
  • Anri Coza – die Königin des Pop Noire
  • Aus Wien kommt der preisgekrönte Sänger und Tänzer Thabiso Serobanyane
  • DUBE präsentieren Mbaqanga & Townshipmusic und
  • Dj.TMW legt die angesagtesten beatz wie Kwaito oder Pantsula auf
  • Als Special Guest begrüßen wir – direkt aus Johannesburg – den Afrosoul Sänger und Weltmusiker Max-Hoba!

Der Nelson Mandela International Day ist aber noch viel mehr als eine Feier für ‚Madibas‘ Leben und sein Vermächtnis. Es ist eine weltweite Bewegung um sein Lebenswerk zu ehren und gemeinsam dafür einzutreten, die Welt zum Besseren zu verändern. Das Ilanga Festival lässt sich von dieser Vision inspirieren. In diesem Jahr wird es wieder ein größeres Forum für Institutionen geben, die sich für Geflüchtete, Menschenrechte, Kinder in Not und Umweltgerechtigkeit einsetzen.

Ehrengast ist die zimbabwische Frauenrechtlerin Nomazulu Thata. Weitere Gäste sind die NGO Masifunde sowie die Global Network Organisation CITIZEN of the World.

Auf dem Festival werden Spenden gesammelt für das Institute for Healing of Memories in Kapstadt.

Mehr: www.ilanga-festival.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.