Sehr geehrte*r Nutzer*in, dieses Kulturangebot ist VERALTET. Um die Aktivitäten der Hamburger Kultur in der Kulturarbeit für Geflüchtete zu dokumentieren, haben wir dieses veraltete Angebot aber nicht gelöscht.

Am Freitag, den 28. Oktober 2015 findet die Premiere des Theaterstücks „Deutschkurs“ auf der Bühne am Bürgertreff (BiB) statt. Karoon ist eine internationale, freie Theatergruppe, die sich in Hamburg zusammengefunden hat.

Der Name der Gruppe ist eine Referenz auf den gleichnamigen Fluss, der als längster Strom des Irans in den persischen Golf mündet. Gefördert wird die Theatergruppe durch den deutsch-alahwazischen Kulturverein, der sich neben der Integration der Menschen aus Al Ahwaz um einen interkulturellen Austausch über Ländergrenzen hinweg bemüht.

Viele der Mitglieder mussten aus ihren Heimatländern fliehen, darunter Syrien, Eritrea und der Irak, und haben in Deutschland ein neues Leben begonnen. Das Theaterstück „Deutschkurs“ basiert auf Erlebnissen, die während der Teilnahme an Deutschkursen gemacht wurden. Im Vordergrund stehen die realen Probleme von geflüchteten Menschen, die sich aus dem Spannungsfeld zwischen einem Deutschlernenwollen einerseits, sowie einem Deutschlernenmüssen andererseits ergeben. Dabei werden die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Geflüchteten in das Stück eingeflochten und ein Einblick in die vielfältigen Traditionen ihrer Heimaten vermittelt.

Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr. Tickets können für 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) an der Abendkasse oder über das Festival „Eigenarten“ erworben werden.

Mehr: www.festival-eigenarten.de/2016/programm/veranstaltung/c/theater/2016/10/28/event/date/Deutschkurs/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.