Das Interkulturelle Forum Hamburg lädt anlässlich des 5. bundesweiten Diversity Tages in die Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen ein. Entwickelt werden soll dort unter künstlerischer Anleitung mit allen TeilnehmerInnen ein „Manifest der Diversity“. Die Aktion findet statt am 30. Mai von 18 bis 21 Uhr am Hühnerposten 1. Der Eintritt ist frei.

Beim Hamburger Diversity Tag soll zu den Fragen „Was ist Diversity? Wozu Diversity? Wo gelingt Diversity? Wie stärken wir Diversity?” ein künstlerisches Manifestes entwickelt und gestaltet werden. Nach einem Vortrag von Shadi Rajabi und einer Poetry Slam Performance mit Martin B. Washington wird das Publikum eingeladen, sich mit dem Thema Diversity zu befassen. Dafür stehen Arbeitstische unter Anleitung von Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung – sechs kleine Denkschmieden und Kunstateliers zu verschiedenen Schwerpunkten wie Medien, Politik, Gender, Sport und Freizeit. Als Endprodukt entsteht eine gemeinsam erarbeitete Collage: Das „Hamburger ManiFEST der Diversity“. Die Aktion ist der Hamburger Beitrag zum bundesweiten Aktionstag „Vielfalt unternehmen“, den die Initiative Charta der Vielfalt ausgerufen hat.

Mehr auf: www.hamburg-interkulturell.de/
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.