Die Fortbildung des InterkulturellAktiv e. V. in Berlin richtet sich an Theaterpädagog*innen und Theatemacher*innen, die in der inter- bzw. transkulturellen Theaterarbeit mit multiethnischen Gruppen oder im Rahmen eines internationalen Austauschs tätig sind oder es sein möchten.

Auf der Basis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Eigenen und dem Fremden und dem, was „Heimat“ für den Einzelnen bedeutet, soll diese Fortbildung bereits praktizierende Theaterpädagog*innen und Theatemacher*innen dazu befähigen, mit Menschen zu arbeiten, die verschiedene kulturelle Hintergründe mitbringen. ln neun Workshops werden kulturtheoretische Ansätze beleuchtet, Begriffe aus der Integrationsdebatte diskutiert und erläutert, typische Zielgruppen und Themenfelder wie Chancen und Konfliktlinien in der transkulturellen theaterpädagogischen Arbeit aufgeschlüsselt sowie Methoden für die Arbeit erprobt und vemittelt.

Die Anmeldungen ist bis zum 2. Februar 2017 möglich.

Mehr: www.bkj.de/fileadmin/user_upload/documents/Aktuelles/Tagungen_und_Seminare/TranskulturelleTheaterarbeit2017.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.