In den vergangenen drei Jahren konnten beim Fonds „Flüchtlinge und Ehrenamt“ Fördergelder für ehrenamtlich initiierte Projekte beantragt werden. Nun haben die Bürgerstiftung und die Initiatoren des Fonds beschlossen, den Fonds auslaufen zu lassen.

Als Begründung schreibt die Bürgerstiftung: „Mittlerweile hat sich die Situation für die Geflüchteten vor Ort und damit auch der Bedarf an Projektmitteln geändert. Persönliche Begegnungen sind noch immer von großer Bedeutung, viele Beziehungen sind zu Freundschaften geworden. Die Nachfrage nach Projektmitteln ist damit kontinuierlich zurückgegangen. Um nun eine gute Integration nachhaltig zu ermöglichen, benötigt es vor allem langfristige und strukturelle Angebote – dies kann und will der Fonds nicht leisten.“

Der Zeitpunkt, ab dem keine Anträge mehr möglich sind, ist in dem Schreiben der Stiftung nicht genannt. Bislang konnten Anträge hier gestellt werden.