Filia unterstützt politische Interventionen, die einen strukturellen Wandel zugunsten von Frauen und Mädchen haben, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Projekt reagiert auf eine unerwartet eingetretene gesellschaftliche Veränderung und muss innerhalb von 3 Monaten beginnen.
  • Die Organisation wird von Frauen geführt und ist als gemeinnützig anerkannt.
  • Das Projekt ist Teil einer langfristig geplanten Strategie, die eine Veränderung der gesellschaftlichen Strukturen zum Ziel hat.

Antragsberechtigt sind als gemeinnützig anerkannte Frauen- und Mädchenorganisationen. Die maximale Fördersumme beträgt 5.000 Euro.

Mehr: www.filia-frauenstiftung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.