Sehr geehrte*r Nutzer*in, dieses Kulturangebot ist VERALTET. Um die Aktivitäten der Hamburger Kultur in der Kulturarbeit für Geflüchtete zu dokumentieren, haben wir dieses veraltete Angebot aber nicht gelöscht.

Der Dokumentarfilm von 2015 beschreibt die Flucht von Syrien, Afghanistan und Eritrea nach Deutschland mithilfe der Handy-Videos von Flüchtlingen.

Hunderttausende von Menschen sind 2015 nach Deutschland geflohen. Diese Zahlen sind ebenso einmalig wie die Tatsache, dass viele dieser Fluchtwege erstmalig dokumentiert wurden: Nicht von Filmemachern oder Nachrichtenteams, sondern von den Flüchtlingen selbst.

Das Eidelstedeter Bürgerhaus zeigt den Film in seiner neuen Reihe 37°FÜNF – Heimat – Flucht – Zusammenleben.

Ansprechpartner

Thomas Höltermann, 040/57 26 13 62, hoeltermann@ekulturell.de

Träger

Eidelstedter Bürgerhaus
Alte Elbgaustraße 12
22523 Hamburg
040 / 570 95 99
info@ekulturell.de
www.ekulturell.de

icon-car.pngFullscreen-LogoQR-code-logo
Eidelstedter Bürgerhaus

Karte wird geladen - bitte warten...

Eidelstedter Bürgerhaus 53.607390, 9.903250 Eidelstedter Bürgerhaus Alte Elbgaustraße 12 22523 Hamburg 040 / 570 95 99 info@ekulturell.de www.ekulturell.deAlle Kulturprojekte und -angebote

Alle Kulturprojekte und -angebote

 

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.