Wer sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagiert, findet beim Paritätischen Hamburg kostenfreie Unterstützung. In Workshops und individuellen Beratungen erhalten die Ehrenamtlichen Fachwissen und psychologische Grundlagen und erwerben wichtige Fähigkeiten für die Ausübung ihres Ehrenamts.

Am 4. Februar von 18 bis 21 Uhr ermöglicht die Mediatorin Katerina Hibbe den Teilnehmenden den richtigen Umgang mit Konflikten in Freiwilligeninitiativen.

Am 11. Februar geht es von 18 bis 21 Uhr darum, für das Engagement das gesunde Maß zu finden. Unter Anleitung von Diplom-Sozialpädagogin Anne Pelzer lernen die Teilnehmenden, sich vor Überforderungen zu schützen.

Am 2. März vermittelt Mediatorin Katerina Hibbe von 18 bis 21 Uhr interkulturelle Kompetenz, um die Kommunikation mit Flüchtlingen konfliktfreier zu gestalten.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Anmeldung wird erbeten an manuela.bluhm@paritaet-hamburg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.