Zusammenhalt lokal stärken, ein gutes Miteinander von Zuwanderern und Einheimischen erreichen, und das möglichst bundesweit – darum geht es beim Bundeswettbewerb des Bundesministeriums des Innern „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“.

Kommunen aus ganz Deutschland werden aufgerufen, sich mit ihren Konzepten und Projekten zur Integration und zum Zusammenleben zu bewerben. Alle Kommunen in Deutschland können teilnehmen, Kooperationen mit anderen Akteuren sind erwünscht.

Der Bundeswettbewerb soll Konzepte und Projekte zur Integration von Zuwanderern und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung in der Kommune anstoßen, gute Ideen als Modell in die Fläche tragen und Nachahmer ermutigen, Vorbilder zu nutzen. Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Dezember 2017. Das Wettbewerbsbüro ist beim Deutschen Institut für Urbanistik angesiedelt.

Mehr: www.kommunalwettbewerb-zusammenleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.