15.000 bis 20.000 Kinder- und Jugendchöre gibt es in Deutschland. Sie sind „soziale Kulturorte“ für rund 700.000 Kinder und Jugendliche. Doch sind sie auch für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte chancengleich zugänglich?

Wie gehen Chorleiter*innen bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit den Bedingungen der „Migrationsgesellschaft“ um? Diese und weitere Fragen werden im neu erschienenen Buch „Chormusik und Migrationsgesellschaft“ behandelt.

Mehr: www.bkj.de/all/artikel/id/8983.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.