Sehr geehrte*r Nutzer*in, dieses Kulturangebot ist VERALTET. Um die Aktivitäten der Hamburger Kultur in der Kulturarbeit für Geflüchtete zu dokumentieren, haben wir dieses veraltete Angebot aber nicht gelöscht.

Frauenpower aus Afrika – darauf können sich alle Besucher freuen beim 5. afrikanische Filmfestival vom 3. bis 13. November 2016 im Studio-Kino. Der diesjährige Schwerpunkt ist „Women in African Cinema“. Was afrikanische Regisseurinnen bewegt zeigen 16 Filme während des Festivals und es bietet sich die Möglichkeit, einige kennen zu lernen und mit ihnen zu diskutieren. Der Eintritt ist für Geflüchtete kostenfrei.

Darüber hinaus zeigt das Kino informative und unterhaltsame Spiel- und Dokumentarfilme aus verschiedensten Gegenden Afrikas, die zeigen, dass sich in vielen Ländern etwas bewegt, dass es eine Aufbruchstimmung gibt mit dem Ziel, vor Ort eine bessere Zukunft schaffen. Und Frauen spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Los geht es am 3. November mit einem Eröffnungsempfang ab 18 Uhr und dem anschließenden Spielfilm „A peine j’ouvre les yeux – Kaum öffne ich die Augen“ aus Tunesien, ein Film mit viel Musik und Frauenpower. Getanzt wird mit Musik aus Afrika am 12. November 2016 im Café SternChance, Schröderstiftstr.7, ab 22 Uhr.

Mehr: www.augen-blicke-afrika.de

Ansprechpartnerin

Ingrid Wernich, 040 4603809, polepole1@aol.com

Träger

Augen Blicke Afrika e.V.
Susettestr. 4
22763 Hamburg
040/396474
hajo.hei@gmx.de
www.augen-blicke-afrika.de

icon-car.pngFullscreen-LogoQR-code-logo
Augen Blicke Afrika e.V.

Karte wird geladen - bitte warten...

Augen Blicke Afrika e.V. 53.547177, 9.924643 Augen Blicke Afrika e.V. Susettestr. 4 22763 Hamburg 040/396474 hajo.hei@gmx.de www.augen-blicke-afrika.deAlle Kulturprojekte und -angebote

Alle Kulturprojekte und -angebote

     

    Tagged with →  

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.