Der Aktionskreis „Hamburg Hat Platz“ und das Bündnis Hamburger Flüchtlingsinitiativen übergeben am 8. November um 17 Uhr vor dem Rathaus zwei Online-Petitionen an die Hamburger Bürgerschaft und den Bürgermeister.

Die beiden Petionen heißen „Hamburg hat Platz!“ und „Hamburg: Keine Abschiebung nach Afghanistan“ und wurden von 35 bzw. 21 Hamburger Organisationen, Gewerkschaften, Organisationen, Vereinen, Gruppen und Bündnissen sowie 4590 bzw. 5240 Hamburger Einzelpersonen unterstützt. Die Petitionen im Netz:

Vor der Übergabe werden um 16.15 Uhr auf der Reesendammbrücke die Initiatoren ihre Forderungen nach einer solidarischen Flüchtlingspolitik formulieren. Das aktivistisch-künstlerische Kollektiv des Schwabinggrad-Balletts begleitet die Aktion mit einer Performance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.