Das Interkulturelle Forum Hamburg präsentiert am Dienstag, 7. Juni 2016 um 18 Uhr zum 4. Deutschen Diversity Tag „Multikulti – Interkultur – Superdiversität: Wie gestalten wir die Stadt von morgen?“ in der Zentralbibliothek.

Die Zeit der Mehrheitsgesellschaft ist vorbei. Vielfalt und Pluralität sind längst zur Realität unserer Stadt geworden. Aber während sich die Einen gekonnt zwischen den „superdiversen“ Lebenswelten bewegen, halten sich die Anderen noch die Augen zu und fest an der Idee der Leitkultur. Wie finden wir aber zu einem Gemeinwesen, das Vielfalt anerkennt und Teilhabe und Chancengleichheit für alle Mitglieder ermöglicht? Wir brauchen eine neue Stadtkultur und für diese setzen sich bereits eine Vielzahl von „Stadtgestalter*innen“ ein.

Programm:

  • Vortrag „Superdiversität“ von Dr. Jens Schneider (Uni Osnabrück, Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien)
  • Praxisbeispiele (Performance und Radiosendung) und Diskussionen mit den Stadtgestalter*innen Katharina Oberlik (ghettoakademie hamburg) und Larry Moore Macaulay (Refugee Radio Awareness Network)
  • Live- Skizzen zu Visionen einer superdiversen Stadt von Mahmoud Al-Kazzaz und Darya Gladilina.
  • Musikalische Untermalung: Weltkapelle Wilhelmsburg.

Die Moderation hat Eleonora Cucina. Der Eintritt ist frei und der Zugang barrierefrei. Die Veranstaltung wird in die deutsche Gebärdensprache gedolmetscht.

Mehr: www.buecherhallen.de/zentralbibliothek-termine-diversity-07062016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.