Der Tag des offenen Denkmals findet vom 7. bis 9. September unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ in Hamburg statt.

Am 7.09. startet er mit der Auftaktveranstaltung „Was uns verbindet – in Hamburg internationale Kulturgeschichte entdecken“. Am Wochenende werden Vorträge, Führungen und Rundgänge ergänzt durch ein buntes Kultur- und Familienprogramm.

Über 140 Veranstaltungen werden in diesem Jahr angeboten. Eine große Anzahl der Denkmäler davon wurde mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet. Auch in diesem Jahr verbindet der beliebte Barkassen-Shuttle am Sonntag den Hamburger Hafen mit dem Harburger Binnenhafen. In Bergedorf wird es eine Ringlinie mit einem historischen Omnibus geben.

Im Palais Esplanade wird eine Führung auf Englisch angeboten (Anmeldung erforderlich).

In Hamburg organisiert die Stiftung Denkmalpflege Hamburg mit dem Denkmalschutzamt die Veranstaltung. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der „European Heritage Days“ unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

Das gedruckte Programm liegt an zahlreichen Orten der Stadt aus und ist tagesaktuell online verfügbar unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag