Die Programmreihe „Refugee Citizen“ befasst sich seit 2015 mit den kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen durch die Ankunft vieler Geflüchteter in NRW. In diesem Herbst richtet sich der Blick auf die Kulturelle Bildungspraxis in Europa und NRW und ermöglicht dabei neue Impulse und wertvolle Perspektivwechsel.

Wie antworten Akteure Kultureller Bildung auf die neuen Zielgruppen? Welche neuen Netzwerke entstehen über die Ansprache der neuen Bürger*innen? Welche Hilfestellungen und Qualifikationen braucht die Praxis? Wie kann Partizipation ermöglicht werden? Mit diesen Fragen möchte  die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW Praktiker*innen, kommunalen Vertreter*innen, Künstler*innen, Politiker*innen und Teilnehmende in regionalen und europäischen Projekten in den Austausch bringen und die eigene Praxis diskutieren.

Eine Veranstaltung der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, des NRW KULTURsekretariats (Wuppertal) und des Kultursekretariats NRW Gütersloh. Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 26. Oktober 2016 unter konuk@nrw-kultur.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.