Das ensemble resonanz lädt zusammen mit dem Thalia-Theater und SOS MEDITERRANEE zur Lesung „grenzstimmen – offbeat: disappearances“. Die Lesung findet statt am 3. April um 19:30 Uhr im Resonanzraum St. Pauli.

Zeugnisse der Geflüchteten und essayistische Beschreibungen der Besatzungsmitglieder bilden die Grundlage der Lesung. Sie ist eine Einladung zur Auseinandersetzung mit den individuellen Schicksalen einer anonymisierten und als Bedrohung stilisierten „Masse von Flüchtlingen“ und deren Seenotrettern.

Begleitet werden sie von einem musikalischen Soundscape, das aus dokumentarischen Aufnahmen vom Rettungsschiff aus Funkverkehr, Geräuschen von Wind & Wellen und der Rettung selbst produziert wird.

Mehr: www.ensembleresonanz.com/de/konzerte/