Am 28. Juni 2017 beginnt das nachhaltig integrative Projekt „Rap for Refugees“ mit dem Benefizkonzert in der Markthalle Hamburg.

Geboten bekommen die Gäste folgendes:

  • 14 Live Künstler aus dem politischen Genre „Hip Hop“
  • Informationsstände im Foyer für Einheimische und Geflüchtete für weitere Kulturveranstaltungen, sowie Workshopangebote

Einnahmen werden in voller Höhe nach Kostendeckung an die Organisation „basis & woge e. V.“ gespendet. Der Einlass für Geflüchtete (Kostenfrei für die Geflüchtete!) ist von 18 bis 19 Uhr (minderjährige Geflüchtete nur mit Betreuer oder Eltern), der Einlass für zahlende Gäste (AK20€/VVK15€) ist dann 19 bis 20 Uhr, Einlass ab 18 Jahren, oder mit Eltern.

Mehr: www.rapforrefugees.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.