„Raus aus der Schublade – Neue Bilder im Kopf“ – unter diesem Titel bietet die Schaltzentrale am 25. November 2017 von 12 bis 16 Uhr einen Workshop über eigene Vorurteile, Denkmuster und Ausdrucksweisen an.

Nicht nur Populisten schüren Vorurteile, sondern wir alle haben Bilder im Kopf darüber, wie die Welt ist und wer „die Guten“ und wer „die Bösen“ sind. Diskriminierendes Verhalten in unserem Alltag, bei der Arbeit aber auch in unserer Gesellschaft können wir so leichter erkennen und durchschauen. Wir Menschen haben viele Gemeinsamkeiten – egal woher wir kommen oder wie wir aussehen. Aber es gibt auch viele Unterschiede: einige sind persönlich andere kulturell bedingt. Neugierig voneinander lernen, Fragen stellen, Zuhören und über sich selbst und die eigene Identität und Geschichte erzählen – so entstehen Achtung und Wertschätzung füreinander. Wir wollen diesen Workshop nutzen, uns ehrlich mit unseren eigenen Vorurteilen, Denkmustern, unserer Sprache und unserem Handeln auseinanderzusetzen.

Leitung: Ingrid Pilzecker – Interkulturelle Trainerin & Systemischer Coach
Zielgruppe: Geflüchtete und am Thema Interessierte
Sprachen: Deutsch, Persisch, Englisch

Mehr: www.facebook.com/schalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.