Am Samstag 12. März findet um 20 Uhr im Kulturhaus Eppendorf (Julius-Reincke-Stieg 13a) im Rahmen der weltweiten Benefiz-Aktion „Improv without borders“ eine Benefiz-Show der Improtheatergruppe „Dünnes Eis“ zugunsten der Flüchtlingshilfe statt.

Wenn die „Dünnes Eis“ im Kulturhaus spielt, kommen schon mal Heimatgefühle auf – schließlich zaubern sie seit über 10 Jahren Improvisationstheater auf Eppendorfs lauschigste Bühne. Das Publikum gehört dabei quasi zur Familie, denn Sie entscheiden per Zuruf, was gespielt wird: Findet der Postbote sein verlorenes Paket in der Rush Hour? Trifft Elvis seine große Liebe im Kölner Karnival? Und gibt es ein Happy End im Streit zwischen Kekskrümel und Kuchengabel? Dünnes Eis spielt und singt ihnen eine Weltpremiere nach der anderen – mal energetisch, mal leise, aber immer mit großer Spielfreude und viel Herz. Begleitet von einem fantastischen Improvisationskünstler an der Gitarre.

Dünnes Eis ist stolz an diesem Abend Teil des internationalen Projekts „Improv without borders“ zu sein und sein Heimatglück mit anderen zu teilen. Sämtliche Ticketeinnahmen des Abends kommen dem „Teemobil“ zugute, das Flüchtlinge in den Hamburger Notunterkünften täglich mit warmen Getränken, Obst und einer Extraportion Herzlichkeit versorgt.

Mehr: www.improv-without-borders.com

Tagged with →