Ein zweitägiger kostenfreier Praxisworkshop des Qualitätsverbunds »Kultur macht stark« in Kooperation mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Niedersachsen bietet die Möglichkeit, sich mit Diversität und Strategien der zielgruppenspezifischen Ansprache auseinanderzusetzen. Wer verbirgt sich hinter dem Etikett »bildungsbenachteiligt«? Wie nähern sich Fachkräfte Kindern und Jugendlichen aus bildungsbenachteiligenden Lebenssituationen, und welche erfolgreichen Konzepte gibt es, um sie in ihren Lebenswelten, Stärken und Interessen anzusprechen? Ziel des Workshops ist es, die innere Haltung in der Arbeit mit vielfältigen Zielgruppen zu reflektieren und praxisrelevante Methoden, Formate und Beteiligungsformen kennen zu lernen und zu diskutieren. Weitere Infos und Anmeldung

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.