Ein entscheidender Beitrag für eine gelingende Integration ist die bezahlte Beschäftigung. Dabei wird viel über Chancen und Risiken für den Arbeitsmarkt diskutiert. Wie erleben geflüchtete Menschen selbst ihren Weg in die deutsche Arbeitswelt? An drei Terminen setzt sich die Veranstaltungsreihe „SICHTWEISEN“ mit dem Themenkomplex „Arbeit und Migration“ auseinander.

Fachreferenten, Autoren und KünstlerInnen nähern sich dem Thema dabei auf unterschiedliche Weise: analytisch, humorvoll und sehr persönlich – denn es gibt mehr als eine Sichtweise.

Beim ersten Termin am 10. September spricht Jochen Oltmer, Professor für Migrationsgeschichte. Der in Hamburg lebende Kabarettist Kerim Pamuk wird diese Veranstaltung durch Szenen aus seinem aktuellen Programmen bereichern.

Der Beginn ist am 10. September im Goldbekhaus um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.