Alle Ehrenamtlichen und Freiwilligen der Hamburger Flüchtlingshilfe, die sich für das Themenfeld „Schutz von Frauen vor Gewalt“ interessieren, lädt das Dialogform „Schutz von Frauen vor Gewalt in Unterkünften“ am Dienstag, den 10. Mai 2016 von 18 bis ca. 20 Uhr zum ersten Treffen ein in die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Alexanderstr. 1, Raum 1.19, erster Stock, über hinteren Fahrstuhl).

Zum Einstieg gibt es einen Überblick über das Hilfesystem des Hamburger Opferschutzes. Im Anschluss können sich die Teilnehmer*innen über ihre Erfahrungen und Eindrücke zu diesem Themenfeld austauschen:

  • Haben Sie geschlechtsbezogene Gewalt in den Flüchtlingsunterkünften beobachtet oder davon gehört?
  • Suchen Sie Ansprechpartnerinnen, an die Sie gewaltbetroffene oder –bedrohte Flüchtlingsfrauen verweisen können?
  • Haben Sie Fragen bezüglich praktischer Hilfestellungen oder was den Kontakt zu geflüchteten Frauen anbelangt?
  • Benötigen Sie selbst Beratung oder Unterstützung, weil Sie von Gewalt bedroht oder betroffen sind?
  • Beobachten Sie Sicherheitslücken oder fehlerhafte Handlungsketten, durch die Frauen in Flüchtlingsunterkünften unzureichend geschützt werden?
  • Was haben Sie als hilfreich und positiv in Ihrer praktischen Arbeit erlebt?

Weiterarbeit in Workshop am 18. Juni, 10 Uhr

Diese und viele weitere Fragen werden diskutiert, um in einem ersten Zwischenergebnis daraus die wichtigsten Themen und Problemstellungen herauszuarbeiten. Später werden diese Schwerpunkte in einem gemeinsamen Workshop vertiefter behandelt. Hierfür können Sie sich auch schon den Termin notieren: Der Workshop wird am Samstag, den 18. Juni 2016 von 10 bis ca. 14 Uhr stattfinden (Ort wird rechtzeitig vor der Veranstaltung auf der Homepage www.hamburg.de/forum-fluechtlingshilfe/4802402/dialogforum-schutz-von-frauen bekannt gegeben).

Zur besseren Planung bittet das Dialogforum für beide Veranstaltungen um eine kurze Anmeldung auf der Homepage oder an die E-Mail-Adresse opferschutz@dialogforum.hamburg.de. Fragen oder Anregungen können Sie uns auch jederzeit an diese Adresse senden.

Tagged with →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.