Der Ahwazische Verein für Menschenrechte e.V., die Arbeitsgemeinschaft zur Unterstützung ahwazischer Geflüchteter, der Ottenser Gesprächskreis zu Flucht und Migration (OGFM), das WillkommensKulturHaus der Kirchengemeinde Ottensen, der Ahwazische Verein zur Verteidigung der Menschenrechte und Karoon e.V. laden alle Interessierten herzlich zur Veranstaltung „Ahwazi: Die vergessene Verfolgung“ ein.

Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 1. Juli, ab 17 Uhr, Ende ca. 21 Uhr. Veranstaltungsort: WillkommensKulturHaus, Bernadottestr. 7, 22763 Hamburg

Zum Einstieg werden einige Szenen eines Theaterstücks gezeigt, im Anschluss wird über das Gesehene gesprochen. Abgerundet wird der Abend mit landestypischem Essen und Musik.

Zum Hintergrund:

Al Ahwaz ist eine arabische Region im Süden der Republik Iran, die seit 1925 zum Iran gehört. Etwas über 10 Millionen Menschen mit arabischer Identität wohnen entlang des Golfes in einem Gebiet, das besonders reich an Erdöl und natürlichen Ressourcen ist. Der iranische Staat unterdrückt die arabische Bevölkerung, so dass sie zu den Ärmsten im Iran gehört.

Hierzulande ist wenig über die Lage der Ahwazerinnen und Ahwazer bekannt. Dies trägt wohl dazu bei, dass ihre Asylanträge wenig Aussicht auf Erfolg haben und die – manchmal tödliche – Abschiebung in den Iran droht.

An diesem Abend wird über die Lage der Geflüchteten aus dem Al Ahwaz informiert.